Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

5 Seiten 123>»
Aston Martin DB5 Optionen
gulo1984
#1 Geschrieben : Freitag, 1. Januar 2021 16:48:26

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg

Prolog

Hallo miteinander,

das zweite Modell (s. entsprechenden Beitrag zum Lanz Bulldog), daß ich vergleichsweise sehr günstig schon zusammengebaut erwarb, ist der Aston Martin DB5. Dieser war äußerlich durchaus ansehnlich, so daß ich überlegt habe, ob ich ihn auch demontieren soll oder nicht. Es gab auch diverse Warnhinweise, daß der Zusammenbau der Karosserie nicht ganz einfach sei.
Es gab aber einige Details, die mich störten: einige Kleinteile waren irgendwann herausgerieselt, ein Reifen deformiert, so daß er sich nicht sauber in seinem Radhaus drehte, der Schleudersitz funktionierte nicht usw.
Entscheidend war aber, daß mir der Bezug zum Modell fehlte, eben, weil ich es nicht selbst zusammengebaut hatte.
Deshalb habe ich es nun auch getan: daß Modell habe ich fast komplett zerlegt. Dies hat auch ohne Probleme funktioniert, es ging nichts kaputt und ich bin sehr froh, es getan zu haben. Z.B. fehlte die Verriegelungsmechanik des Schleudersitzes, was erklärt, warum er nicht funktionierte. Und der Modellbauer, von welchem ich es erwarb, hatte relativ kreativ die Schrauben durcheinander gemischt.
Natürlich ist es wichtig, die Anleitungen für eine solche Demontage rückwärts durchzugehen. Und alle Teile und Schrauben sauber zu sortieren.
Nun wird es an den Zusammenbau gehen. Nachdem ich hier im Portal zu diesem Modell keinen Bericht gefunden habe, werde ich nun hier einen einstellen.

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!

Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#2 Geschrieben : Freitag, 1. Januar 2021 17:17:49

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Einführung
Vermutlich erwerben die meisten nur ein Modell, dessen Vorbild gefällt. Ich selbst schwärme für Fahrzeuge der 1930-1960er Jahre, danach gibt es nur wenige Ausnahmen, die mir wirklich gut gefallen. Dementsprechend gefällt mir der Aston Martin DB5 ausnehmend gut und wollte deshalb auch das 1:8-Modell dazu. Die Verkaufsphase hatte ich verpaßt, da ich erst Anfang 2020 nach Jahrzehnten (als Jugendlicher erwarb ich einen Alfa Romeo von Pocher) wieder ins 1:8-Automodellhobby einstieg.
Das Modell hat wie alle seine Sonnen- und Schattenseiten. Positiv sind die netten Details aus der „James-Bond“-Version (Reifenschlitzer, Schleudersitz, Heckschott,…), die Beleuchtung und die Qualität der Lackteile (zumindest bei meinem Exemplar). Schön, und dies sollte Vorbild für alle anderen Modelle sein (!), ist die auch Übersicht über alle eingesetzten Schraubentypen (inkl. Länge, Durchmesser usw.).



Negativ ist die nicht immer übersichtliche und vollständige Anleitung. Und dann sind diverse Teile auch sehr grob und plastikhaft ausgeführt. Dazu zählen z.B. die Reifen. Und von den 86 Ausgaben sind zu viele, bei welchem es gar nichts zu schrauben, sondern nur zwei, drei mitgelieferte Teile (die dann später verbaut werden), gibt. Das kann mir egal sein, aber die armen Abonnementen von damals!

Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
fridolin
#3 Geschrieben : Freitag, 1. Januar 2021 19:41:53

Rang: Pro

Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 03.06.2019
Beiträge: 188
Punkte: 567
Wohnort: Mannheim
Hallo Gunnar,

na dann mal viel Spaß! Ich hatte ihn manchmal beim Zusammenbau leider nicht. Ich fand die Qualität zwischenzeitlich nicht wirklich gut. Die Karosserie musste ich am Ende mit der Schraubzwinge (!) montieren, so dass ich ihn zusammenbauen konnte. Vielleicht war sie auch nur durch die Transporte krumm geworden.....keine Ahnung. Schrauben gebe ich dir recht, sehr gut dokumentiert. Den Schleudersitz würde ich nur bedingt empfehlen zu aktivieren, da er sich gerne selbstständig macht und diverse Schäden am Modell hinterläßt. Es gibt Verbesserungsanleitung im Internet, wie du das selbständige Auslösen verhindern kannst. Ich persönlich habe einfach die Feder nicht eingebaut.
Aber ansonsten ein sehr schönes Modell mit vielen Details, daher viel Spass beim Bauen! Ich mach mich jetzt an den DeLorean.

Grüße.
René

PS: ich hoffe er sieht am Ende dann so aus BigGrin
Built: Citroen 2CV & Mercedes 300SL (not by me), VW Bulli T1, Vespa GS150, Lanz D8506, Lancia Delta Martini Racing, Aston Martin DB5, X-Wing, R2D2
in progress: Peugeot 205 GTI, Ford GT, Mazda Cosmo Sport, USS Enterprise NCC-1701-D, Manta A GT/E, Mustang Eleanor
on stock: Millennium Falcon, DeLorean, Jaguar E Type, Fendt Dieselross F15, Ford Mustang Shelby, Dodge Charger R/T, VW Käfer 1303 Cabrio

Alle Berichte und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen meiner schriftlicher Genehmigung bzw. Zustimmung. © Rene
gulo1984
#4 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 08:29:28

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Hallo René,

vielen Dank für Deine Rückmeldung! Ja, so sah er aus, bevor ich ihn zerlegte BigGrin ! Schraubzwingen - jetzt verstehe ich, warum der Vorbesitzer und Monteur für den Vorderwagen keine "Typ-A"-Schrauben, sondern längere mit Innensechskant-Kopf (!) verwendet hat.
Den Schleudersitz werde ich einmal montieren und einmal auslösen - bevor ich die Sitzgruppe einbaue. Dann weiß ich, daß alles funktioniert. Und im Filmoriginal war das Auslösen ja auch nur eine einmalige Aktion...

Das Modell wird dann ohnehin wieder mit offenen Hauben usw. ausgestellt, da kann dann auch der Schleudersitz durch die offene Dachluke schauen.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#5 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 08:36:52

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgabe 1
Diese bietet den Kühlergrill, zwei Markenembleme und das kugelsichere Schutzschild.





Montiert wird in dieser Ausgabe nix, gar nüscht! Bei den Anleitungen finde ich es sehr verwirrend, daß trotzdem schon die Montageanleitungen für diese Teile aufgeführt werden, obwohl dieser Verbau in dieser Phase noch gar nicht möglich ist. Es fehlen die Anbauteile, die erst in einer viel späteren Phase geliefert werden. So muß man immer wieder zwischen den Ausgaben hin- und herblättern.
Das die Embleme auf den Fotos schon in ihren Positionen stecken liegt nur daran, daß ich sie nicht demontiert habe. Dies wäre zwar möglich (man drückt mit einem Zahnstocher vorsichtig von der Rückseite direkt auf die Pins), aber aus meiner Sicht nur unnötig riskant. Passieren kann immer etwas. So habe ich generell jene Teile nicht demontiert, bei welchen mir entweder das Beschädigungsrisiko zu groß war oder bei welchen ich problemlos erkennen konnte, daß alles sauber montiert war. Man sieht auf den Fotos das jeweilige Zerlegungsstadium.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#6 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 08:58:33

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgabe 2
Geliefert werden die vordere Stoßstange und die meisten Teile für den Fahrersitz.













Ob an der Stoßstange etwas montiert wird, weiß ich nicht. Bei meiner hatte der Vorbesitzer die Führungsstifte der Stoßhörner abgezwickt (s. Foto). Deshalb habe ich mir diese Ausgabe beim einschlägigen Online-Portal noch einmal gekauft (sie ist aber noch nicht da). Ich komme zu einem späteren Zeitpunkt auf sie zurück.
Den Sitz habe ich nicht demontiert, s. Kommentare zur Ausgabe 1.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#7 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 09:07:24

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgabe 3
Geliefert wird die Motorhaube. Bei meinem Exemplar hatte sich bereits der rechte „Superleggera“-Schriftzug abgelöst, was aber wohl ein weit verbreitetes Leiden bei diesen Modellen ist.





Eine Ersatzhaube habe ich schon, wir werden sehen, wie lange der Schriftzug erhalten bleiben wird.
Montiert wird in dieser Ausgabe nix, gar nüscht!
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#8 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 09:47:28

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgabe 4:
Geliefert wird die Motorhaube. Behauptet das Heft. Noch eine? Vermutlich nicht. Bei insgesamt 86 Ausgaben eine „Leerlieferung“, das ist schon selbstbewußt. Dafür sind die Hefte in super Hochglanz, von 1 bis 86. Man kann problemlos alle Leser über die Fingerabdrücke identifizieren. Aber die Hefte sehen schon schick aus. Gelesen habe ich außer den Anleitungen allerdings noch nichts und kann deshalb auch noch keine Aussagen zu den redaktionellen Inhalten machen.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#9 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 09:53:50

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgabe 5:
Mit dieser erhält man einen Reifen und die Waffenkonsole. Mein rechter Hinterradreifen ist deformiert (s. vorher), Ersatz liegt aber bereit. Die im Foto gezeigte Hinterrad-Einheit (Radnabe mit Scheibenbremse ohne Reifen) wird so später als komplett montiertes Teil als Bauphase geliefert! Dazu dann noch mehr, wenn wir so weit sind.



Montiert wird in dieser Ausgabe nix, gar nüscht!
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#10 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 10:05:43

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgabe 6
Mit jener kommen der rechte Außenspiegel, das Schleudersitzdach und die Waffenschublade. Die einzigen Montagevorgänge in dieser Phase: das Einsetzen der Waffen in die Schublade (ich ließ sie drin, man bekommt sie vermutlich kaum beschädigungsfrei heraus, Ersatz hätte ich allerdings noch).



Etwas Allgemeines zu den Spiegeln: man sollte immer prüfen (sehr vorsichtig mit einem Zahnstocher), ob diese nicht eine Schutzfolie tragen. Oft meint man, daß die Spiegelqualität nicht gut sei, leicht milchig und verkratzt. Zieht man vorsichtig die Schutzfolie ab, sieht man plötzlich wunderbare Spiegel von hervorragender Qualität. Beim Porsche ging es mir so, auch beim Samba, und beim Aston hatte der Vorbesitzer ebenfalls die Folie nicht entfernt. Das Gemeine: die Anleitungen erwähnen diese Folie überhaupt nicht!

Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#11 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 10:16:16

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgabe 7:
Dabei sind das Fahrersitz-Verstellrad und die linke Motorblockhälfte. Die gesamte Montage erstreckt sich auf das Eindrücken des Verstellrads (Foto s. vorher).











Der Motor sah gut aus, deshalb habe ich ihn nicht zerlegt (hier Fotos des gesamten Motors als Zusammenfassung für die folgenden Ausgaben). Ich habe mich mit einer Kontrolle auf Vorhandensein und Beschädigungsfreiheit begnügt.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#12 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 21:00:40

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgaben 8-11:

Die folgenden Ausgaben enthalten weitere Motorenteile (Fotos s. Ausgabe 7):
8 – Getriebe, Anlasser, Kupplungsnehmerzylinder
9 – Verteilerkappe mit Kabeln, Zündkabelhalterung mit Kabeln, Auspuffkrümmer, Vergaser-Einheit
10 – Nockenwellendeckel, Kühlerschlauch, Bremswelleneinheit (???, für mich ist das eher ein Vergasergestänge)
11 – rechte Motorblockhälfte, Ölfilter
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#13 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 21:10:57

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgabe 12:
Hier sind nun neben weiteren Motorenteilen (Drehschwingungsdämpfer, Kurbelwellenriemenscheibe, Gebläse, Riemenscheibe) auch noch die hintere Trennwand und der Scheibenwischerflüssigkeitsbehälter dabei. Auch diese Einheit mit der Trennwand und den seitlichen Schottwänden habe ich für gut befunden und nicht demontiert. Es folgen in den weiteren Ausgaben noch einige Details, die an diese Wände geschraubt werden.


Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#14 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 21:15:21

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgaben 13-15:
13 – Motorkühler (für mich Ausgleichsbehälter), linke und rechte Trenn- (Schott-)wand, rechte Servobremse
14 – Bremsflüssigkeitsbehälter, Airbox, linke Servobremse, Airbox-Schlauch, Laderegler, Luftfilter mit Abdeckung
15 – ein weiterer Reifen, Anlasser-Magnetschalter, Zündspule, Gebläseschlauch
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#15 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 21:27:20

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgabe 16:
Man erhält den linken Bremssattel nebst Achsschenkel und eine Innenfelge für ein Vorderrad.
Montiert wird in dieser Ausgabe nix, gar nüscht!



Auf dem Foto sieht man noch einige weitere Teile aus Folgeausgaben. Diese Räder muß man aus einigen Teilen zusammensetzen, was wir in den nächsten Ausgaben sehen werden. Ich habe die Vorderräder nicht demontiert. Zwar lassen sich die Reifen ohne allzu großen Kraftaufwand von den Felgen ziehen bzw. wieder aufziehen (ganz ohne Fön oder heißes Wasserbad), aber das wollte ich dann doch nicht. Bei einem Hinterrad (dem deformierten) habe ich es dann einmal zu einem späteren Zeitpunkt gemacht.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#16 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 21:29:46

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgabe 17:
Geliefert werden ein Felgenring und eine linke Außenfelge. Gemeinsam mit der Innenfelge werden alle drei Teile zur Felge verschraubt.


Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#17 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 21:46:26

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgabe 18:
Mit dieser Ausgabe kommen die vordere Bremsscheibe, ein Unterlegring, eine Radmutter („Spinner“) und eine Achsschraube. Nun kann man endlich die Bremsscheibe in die Bremssattel-/Achsschenkeleinheit einführen. Dabei stellt man fest, daß der Bund der Scheibe im Schenkel etwas übersteht. Dreht man die Schraube nebst Scheibe hinein, liegt die Scheibe auf dem Bund auf. Damit ist das Radspiel zu groß und das Rad wackelt später wie ein Kuhschwanz im Fliegenschwarm. Deshalb habe ich den Bund etwas abgefeilt (so daß er in etwa bündig mit dem Schenkel ist). So sitzt das Rad saugend, dreht sich gerade, aber eumelt nicht. Dies hat man übrigens auch bei vielen anderen Modellen, die Abstellmaßnahme ist die gleiche.
Die Radmutter wird nur aufgedrückt.
















Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#18 Geschrieben : Sonntag, 3. Januar 2021 21:50:56

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ausgaben 19-20:
Man erhält den rechten Bremssattel nebst Achsschenkel und eine Innenfelge für ein Vorderrad. In 20 folgt die rechte Außenfelge. Fotos dazu findet Ihr in den vorhergehenden Folgen (dort für das linke Rad).
Montiert wird in dieser Ausgabe mal wieder nix, gar nüscht!

Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#19 Geschrieben : Donnerstag, 7. Januar 2021 20:34:34

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Hallo René oder auch alle, die sonst noch den DB5 gebaut haben,

auch wenn ich diese Serie demnächst fortsetzen werde, vorab eine Frage: ich erhielt nun die bei mir fehlenden Verriegelungsteile (Ausgaben 32/34) für den Schleudersitz. Dabei fehlte bei 32 die Halterung, welche auf dem Foto unten rechts auf der Heftrückseite abgebildet ist (darunter seht Ihr die gelieferten Teile).



Die Packung war jedoch verschlossen. Mittlerer Weile habe ich bei einem anderen Anbieter mit guter Fotoqualität gesehen, daß in seinem Artikel auch diese Halterung fehlt. Und im Fahrzellenboden (Ausgabe 35) fehlen die Angüsse für diese Halterung. Sie sind dort auch nicht abgebrochen, s. Foto. Also hat man anscheinend bei Eaglemoss diese Halterung später weggelassen und sogar das Spritzgußwerkzeug geändert.



Ohne diese Halterung funktioniert aber die Entriegelung über den Gangschalthebel nicht, da braucht es einen solchen Niederhalter. Simuliert man diesen mit einem Finger, schleudert der Sitz ganz wunderbar, drückt man auf den Schalthebel (der Mechanismus ist auch leicht nachzuvollziehen). Ich habe mir vorsichtshalber noch einen anderen Boden gekauft, aber den habe ich noch nicht. Kann sich jemand noch erinnern, wie dies bei seinem Modell war?
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
fridolin
#20 Geschrieben : Freitag, 8. Januar 2021 08:18:42

Rang: Pro

Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 03.06.2019
Beiträge: 188
Punkte: 567
Wohnort: Mannheim
Hallo Gunnar,
das Teil 32-B gibt es (nicht) mehr. Da hat Eaglemoss die Bauteile geändert, aber nicht die Bauanleitung. Das Geld für den Unterboden hättest du dir sparen können. Im Grundsatz brauchst du das auch nicht, es funktioniert auch so. Manchmal klemmt die Feder an dem Schraubenkopf, da montieren manche Leute eine U-Scheibe. Irgendwo habe ich auch ne Modifikation müsste ich mal suchen, die basiert allerdings noch auf o. a. Bauteil. Schick mir mal per PN diene Mailadresse (oder hab ich die noch?), das ist eine PDF Datei.
Grüße Rene
Built: Citroen 2CV & Mercedes 300SL (not by me), VW Bulli T1, Vespa GS150, Lanz D8506, Lancia Delta Martini Racing, Aston Martin DB5, X-Wing, R2D2
in progress: Peugeot 205 GTI, Ford GT, Mazda Cosmo Sport, USS Enterprise NCC-1701-D, Manta A GT/E, Mustang Eleanor
on stock: Millennium Falcon, DeLorean, Jaguar E Type, Fendt Dieselross F15, Ford Mustang Shelby, Dodge Charger R/T, VW Käfer 1303 Cabrio

Alle Berichte und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen meiner schriftlicher Genehmigung bzw. Zustimmung. © Rene
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest (2)
5 Seiten 123>»
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,200 Sekunden generiert.
DeAgostini