Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Lanz Bulldog oder über den Kauf von bereits gebauten Modellen Optionen
gulo1984
#1 Geschrieben : Freitag, 30. Oktober 2020 22:19:01

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Mein Lanz ist fertig – eigentlich!

Nun, vielleicht erst einmal zum eigentlich: hat jemand für den Lanz Bulldog noch zwei Rückspiegel bzw. die Bauphase 3 und würde diese abgeben? Ich würde sie gerne erwerben oder gegen etwas aus meinem reichhaltigen 1:8-Teilebestand tauschen. Suchen würde ich auch noch eine neuwertige rechte Bremstrommel 33c und eine neuwertige äußere Felge aus 90 oder 96.
Und: weiß jemand, ob das einzige Geräusch, welches dieses Modell von sich gibt, jenes der kläglichen Hupe ist? Ich vermute dies stark, da es außer dafür und das Frontlicht keine Schalter mehr gibt. Einen Motor-Klang hat man wohl nicht vorgesehen. Daß man problemlos ein „Soundmodul“ nachrüsten könnte, ist mir auch klar, aber es geht mir darum, was im Original-Auslieferungszustand vorgesehen war.

So, dies wird hier nun keine Modellvorstellung. Vielmehr werde ich meine Gedanken zum Thema „Kauf eines fertig gebauten Modells“ preisgeben.
Prinzipiell kaufe ich nur Bausätze. Früher hatte ich einige 1:43 und auch 1:18-Modelle. Die wurden gekauft und dann in eine Vitrine gepackt. Aber wirklich betrachtet habe ich sie dann nicht mehr. Bei einem selbst gebauten 1:8-Modell ist dies anders. Da könnte ich zu fast jeder Schraube eine Geschichte erzählen, man hat sich damit über Wochen oder Monate beschäftigt, gefreut, geärgert und hat deshalb eine ganz andere Bindung zum Modell.
Nur zweimal bin von diesem Prinzip abgewichen und habe ein vermeintlich sehr günstiges, schon gebautes Modell gekauft. Eines ist dieser Lanz. Auf den ersten Blick sah er ganz gut aus, aber dann sah ich schon erste Beschädigungen bzw. Pfuschstellen. Mein Anspruch ist es, die Modelle 1:1, wie sie aus der Packung kommen, perfekt aufzubauen (so weit es die Herstellqualität zuläßt). Deswegen habe ich den Lanz fast völlig demontiert, noch einmal so viel Geld wie für den Kauf in Neuteile (über 40 Bauphasen habe ich neu gekauft) gesteckt und ihn nun wieder nach meinen Qualitätsvorstellungen aufgebaut. Nur die Rückspiegel fehlen mir noch…
Damit war er immer noch deutlich günstiger, als wenn ich ihn als Etappenbausatz im Abo gekauft hätte. Und ich hatte doppelten Bastelspaß! Außerdem gefiel mir das Modell ursprünglich nicht so und ich hatte nur wegen des anfangs sehr günstigen Preises zugegriffen. Nun bin ich doch begeistert, daß Ding sieht sehr gut aus, auch der Pflug ist sehr filigran. Beide sind mächtig groß, der Trecker ewig schwer. Ein Bäuerchen ist auch dabei.












Mein Fazit: nicht selbst gebaute Modelle mögen auch ihre Liebhaber finden, die dann aber nicht so qualitätsverliebt sein sollten. Ich gehöre nicht dazu und es bleibt bei diesen zwei Ausnahmen.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
Pit2
#2 Geschrieben : Samstag, 31. Oktober 2020 09:48:18

Rang: Semipro Level 1

Gruppe: Registered

Mitglied seit: 10.07.2018
Beiträge: 55
Punkte: 165
Wohnort: Weil der Stadt
Hallo Gunnar,

der Lanz war nur mit Hupe und Licht ausgestattet. Motorgeräusch gab es leider nicht.

Gruß
Peter
Pirate
#3 Geschrieben : Samstag, 31. Oktober 2020 13:38:59

Rang: Beginner Level 2

Gruppe: registriert

Mitglied seit: 04.05.2019
Beiträge: 14
Punkte: 51
gulo1984 schrieb:
auch der Pflug ist sehr filigran.


Die Filigranität des Pflugs kann auch damit zusammenhängen, dass es ein Grubber ist. ;-)
fridolin
#4 Geschrieben : Samstag, 31. Oktober 2020 18:45:47

Rang: Pro

Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 03.06.2019
Beiträge: 188
Punkte: 567
Wohnort: Mannheim
Hallo Gunnar,
ja ich hatte eine ähnliche Geschichte. Ich habe auch sehr günstig alle 130 Ausgaben gekauft, wobei die ersten 40 schon verbaut waren. Der Verkäufer hatte sich dann am Schluß geoutet, dass er ihn auch gebraucht schon gekauft hatte. Egal ich nahm ihn dann doch mit. Zu Hause stellte ich fest, dass die letzte Ausgabe fehlte. Dan baute ich langsam weiter, bis ich auch festgestellt hatte, dass das derzeitige Ergebnis mich am Ende nicht befriedigen würde. Ich beschloss ihn kurzerhand komplett zu zerlegen, das zu viel sichtbarer Kleber verwendet wurde, Teile wie Lenkung komplett falsch zusammengebaut wurde, falsche Schreiben benutz wurden und diverse Kleinteile fehlten. Letzt endlich habe ich dann auch fünf Ausgaben neu kaufen müssen. Jetzt steht er da wie eine eins!
Im Grundsatz bekommst du aber zu erträglichen Konditionen noch alles in den bekannten Internet Börsen. Die Spiegel hatte ich mal als Ersatzteil, habe sie dann aber selbst benötigt, da sie mal ein Haustier etwas malträtiert hatte.
Bzgl Elektrik, ja leider nur Licht und Hupe mit den beiden Schalter, da ist der Lanz etwas mager.
Grüße
René
Built: Citroen 2CV & Mercedes 300SL (not by me), VW Bulli T1, Vespa GS150, Lanz D8506, Lancia Delta Martini Racing, Aston Martin DB5, X-Wing, R2D2
in progress: Peugeot 205 GTI, Ford GT, Mazda Cosmo Sport, USS Enterprise NCC-1701-D, Manta A GT/E, Mustang Eleanor
on stock: Millennium Falcon, DeLorean, Jaguar E Type, Fendt Dieselross F15, Ford Mustang Shelby, Dodge Charger R/T, VW Käfer 1303 Cabrio

Alle Berichte und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen meiner schriftlicher Genehmigung bzw. Zustimmung. © Rene
fridolin
#5 Geschrieben : Samstag, 31. Oktober 2020 19:08:27

Rang: Pro

Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 03.06.2019
Beiträge: 188
Punkte: 567
Wohnort: Mannheim
Nachtrag hatte nicht alles richtig gelesen.
Die Bremstrommel hätte ich. Von dem Bausatz 33 hatte ich damals nur die Gestänge gebraucht. Allerdings ist die Trommel Teil 33B. Kannste haben, wenn du Transportkosten übernimmst Angry oder kommst vorbei.
Dateianhänge:
Lanz 33.jpg (310kb) 18x heruntergeladen.
Built: Citroen 2CV & Mercedes 300SL (not by me), VW Bulli T1, Vespa GS150, Lanz D8506, Lancia Delta Martini Racing, Aston Martin DB5, X-Wing, R2D2
in progress: Peugeot 205 GTI, Ford GT, Mazda Cosmo Sport, USS Enterprise NCC-1701-D, Manta A GT/E, Mustang Eleanor
on stock: Millennium Falcon, DeLorean, Jaguar E Type, Fendt Dieselross F15, Ford Mustang Shelby, Dodge Charger R/T, VW Käfer 1303 Cabrio

Alle Berichte und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen meiner schriftlicher Genehmigung bzw. Zustimmung. © Rene
gulo1984
#6 Geschrieben : Samstag, 31. Oktober 2020 22:34:09

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Hallo Peter,

vielen Dank für Deine rasche Rückmeldung! Licht und Hupe sind dann tatsächlich übersichtlich, aber ich hatte schon Bedenken, daß ich etwas übersehen hätte oder die Steuer-Schaltung nicht richtig funktioniert.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#7 Geschrieben : Samstag, 31. Oktober 2020 22:37:30

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Hallo "Pirate",

danke für Deinen Hinweis. Ehrlich gesagt, so gut mir die Landtechnik gefällt (Lanz mit "Grubber", v.a. aber der Fendt sind sehr schön detailliert), bewandert bin ich in ihr nicht. Ich dachte, "Grubber" sei die englische Übersetzung von "Pflug". Da muß ich wohl mal eine Internetrecherche betreiben oder einfach in ein Wörterbuch schauen.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#8 Geschrieben : Samstag, 31. Oktober 2020 22:43:01

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Hallo René,

vielen Dank für Deine Antwort nebst der Schilderung von eigenen Erfahrungen! Ja, am sichersten und besten sind dann halt doch die original verpackten Bausätze. Zum Thema "Hupe und Licht" - s. Antwort an Peter.
Und, ja, die Bremstrommel hat natürlich die 33b (da habe ich mich vertan), die hätte ich tatsächlich gerne. Im Mannheimer Raum bin ich zwar häufig, aber das wäre für das eine Teil etwas viel Aufwand. Außerdem haben wir ja jetzt wieder einen "Lockdown Light". Insofern wäre schicken tatsächlich einfacher.
Ich schicke Dir eine PN dazu.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
fridolin
#9 Geschrieben : Sonntag, 1. November 2020 12:37:14

Rang: Pro

Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 03.06.2019
Beiträge: 188
Punkte: 567
Wohnort: Mannheim
Hallo Gunnar,
Freue mich immer jemand zu helfen, kenne das Thema selbst zu gut, wenn es nachher an einem Teil scheitert.
Für die Teile will ich auch nix, sobald du mir die Adresse per PN geschickt hast, gehen sie auf den Weg.
Grüße
Rene
Built: Citroen 2CV & Mercedes 300SL (not by me), VW Bulli T1, Vespa GS150, Lanz D8506, Lancia Delta Martini Racing, Aston Martin DB5, X-Wing, R2D2
in progress: Peugeot 205 GTI, Ford GT, Mazda Cosmo Sport, USS Enterprise NCC-1701-D, Manta A GT/E, Mustang Eleanor
on stock: Millennium Falcon, DeLorean, Jaguar E Type, Fendt Dieselross F15, Ford Mustang Shelby, Dodge Charger R/T, VW Käfer 1303 Cabrio

Alle Berichte und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen meiner schriftlicher Genehmigung bzw. Zustimmung. © Rene
fridolin
#10 Geschrieben : Montag, 2. November 2020 09:14:05

Rang: Pro

Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 03.06.2019
Beiträge: 188
Punkte: 567
Wohnort: Mannheim
Anbei noch ein paar Impressionen von "meinem Lanz"

Totale:


von links:


von rechts:


Fahrerstand:


Ein wirklich schönes Modell und auch recht einfach zu bauen!

Grüße aus der Geburtsstadt des Lanz und bleibt mir gesund.
René
Built: Citroen 2CV & Mercedes 300SL (not by me), VW Bulli T1, Vespa GS150, Lanz D8506, Lancia Delta Martini Racing, Aston Martin DB5, X-Wing, R2D2
in progress: Peugeot 205 GTI, Ford GT, Mazda Cosmo Sport, USS Enterprise NCC-1701-D, Manta A GT/E, Mustang Eleanor
on stock: Millennium Falcon, DeLorean, Jaguar E Type, Fendt Dieselross F15, Ford Mustang Shelby, Dodge Charger R/T, VW Käfer 1303 Cabrio

Alle Berichte und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen meiner schriftlicher Genehmigung bzw. Zustimmung. © Rene
gulo1984
#11 Geschrieben : Montag, 2. November 2020 15:00:08

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Super René, erste Sahne, Dein Lanz!
So geht Forum - gegenseitige Unterstützung! Besten Dank nochmals!
Sonnige Grüße nach Mannheim!
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
fridolin
#12 Geschrieben : Montag, 2. November 2020 15:07:03

Rang: Pro

Blue medal for Model build: model buildRed Medal: Red Medal
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 03.06.2019
Beiträge: 188
Punkte: 567
Wohnort: Mannheim
Ja er hat mir auch sehr viel Spaß gemacht auch wenn es am Anfang erstmal nur "rückwärts" ging. War fand ich auch, verglichen mit der Vespa oder dem DB5 recht einfach zu bauen. Muss irgendwann die Tage noch die Kabelbinder für die Beleuchtung noch austauschen gegen Schrumpfschlauch o.ä.. Da fehlte mir immer noch die Zeit dann ist er 100% fertig! Mal sehe wie der F15 wird.
Viel Spass dann noch und bis die Tage
Built: Citroen 2CV & Mercedes 300SL (not by me), VW Bulli T1, Vespa GS150, Lanz D8506, Lancia Delta Martini Racing, Aston Martin DB5, X-Wing, R2D2
in progress: Peugeot 205 GTI, Ford GT, Mazda Cosmo Sport, USS Enterprise NCC-1701-D, Manta A GT/E, Mustang Eleanor
on stock: Millennium Falcon, DeLorean, Jaguar E Type, Fendt Dieselross F15, Ford Mustang Shelby, Dodge Charger R/T, VW Käfer 1303 Cabrio

Alle Berichte und alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Verwendung außerhalb dieses Forums bedürfen meiner schriftlicher Genehmigung bzw. Zustimmung. © Rene
gulo1984
#13 Geschrieben : Freitag, 6. November 2020 18:35:21

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Die Bremstrommel ist da, super, nochmals herzlichen Dank, René! LOL
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#14 Geschrieben : Samstag, 7. November 2020 18:50:12

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Ach, ja (aus Wikipedia):
Der Grubber (englisch to grub ‚graben‘) ist ein landwirtschaftliches Gerät zur nichtwendenden Bodenbearbeitung, das zur Lockerung und Krümelung des Bodens sowie zur Unkrautbekämpfung und Einarbeitung von humosen Materialien in den Boden eingesetzt wird. Kleinformen als Gartengeräte (mit beweglichen messerähnlichen Rädern oder drei Zinken an einem Stiel) werden ebenfalls als Grubber bezeichnet.
Der Grubber ist die Mechanisierung des Sauzahns (vom hakenförmigen Grabstock abgeleitet), beziehungsweise von Karst und Krail. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurden die Grubber in starrer Bauweise gefertigt. Der Tiefgang, die Arbeitsbreite und die Zahl der Zinken war aufgrund der geringen Zugkraft der Zugtiere beschränkt. Der Grubber wurde von Beginn an zur Einsparung von Pflugarbeiten benutzt. Er diente der Lockerung der Winterfurche im Frühjahr bzw. auf unkrautfreien Ackerflächen der Saatbettbereitung für Frühjahrskulturen. In Regionen mit sandigen Böden wurde er auch zur Stoppelbearbeitung und Saatbettbereitung für Sommerzwischenfrüchte benutzt.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
gulo1984
#15 Geschrieben : Freitag, 1. Januar 2021 16:44:56

Rang: Pro
Turquoise medal for creating a model making know-how topic: know-how topic
Gruppe: registriert

Mitglied seit: 23.03.2020
Beiträge: 287
Punkte: 897
Wohnort: Regensburg
Hallo miteinander,

das zweite Modell (s. weiter oben), daß ich vergleichsweise sehr günstig schon zusammengebaut erwarb, ist der Aston Martin DB5. Dieser war äußerlich durchaus ansehnlich, so daß ich überlegt habe, ob ich ihn auch demontieren soll oder nicht. Es gab auch diverse Warnhinweise, daß der Zusammenbau der Karosserie nicht ganz einfach sei.
Es gab aber einige Details, die mich störten: einige Kleinteile waren irgendwann herausgerieselt, ein Reifen deformiert, so daß er sich nicht sauber in seinem Radhaus drehte, der Schleudersitz funktionierte nicht usw.
Entscheidend war aber, daß mir der Bezug zum Modell fehlte, eben, weil ich es nicht selbst zusammengebaut hatte.
Deshalb habe ich es nun auch getan: daß Modell habe ich fast komplett zerlegt. Dies hat auch ohne Probleme funktioniert, es ging nichts kaputt und ich bin sehr froh, es getan zu haben. Z.B. fehlte die Verriegelungsmechanik des Schleudersitzes, was erklärt, warum er nicht funktionierte. Und der Modellbauer, von welchem ich es erwarb, hatte relativ kreativ die Schrauben durcheinander gemischt.
Natürlich ist es wichtig, die Anleitungen für eine solche Demontage rückwärts durchzugehen. Und alle Teile und Schrauben sauber zu sortieren.
Nun wird es an den Zusammenbau gehen. Nachdem ich hier im Portal zu diesem Modell keinen Bericht gefunden habe, werde ich an entsprechender Stelle etwas einstellen.
Viele Grüße
Gunnar

Für alle von mir verfaßten Texte / Folgen / Beiträge gilt: alle Angaben ohne Gewähr!
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Du kannst deine Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du darfst nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2009, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0,210 Sekunden generiert.
DeAgostini